Liebe ELSche nah und (noch?) fern!
Ich wart' seit Wochen und hass' nichts mehr, als mich zu verspäten, Applaus, Applaus ..., so geht es in meinem Kopf herum! Jetzt ist aber das Tal der Tränen durchschritten, der Weg gefunden und das Auto geparkt, denn: Mittwoch 18:00 Uhr leanen wir wieder zusammen, atmen den Duft der Rose und sind happy oh day. Hallelujah!! (hab ich was vergessen?).
Noch haben wir keine  näheren organisatorischen Infos für die Benefizveranstaltung der Kinderstiftung. Vor den Ferien haben wir 100 Eintrittskarten geordert, nicht wissend, was sie kosten sollen. Dennoch sollten wir alle Werbung machen, denn noch findet eine solche in der Öffentlichkeit nicht statt. Wer den Rundblick Troisdorf liest, hat vielleicht in der jüngsten Ausgabe gesehen, dass zumindest der ELSch da schon einmal einen "Merker" gesetzt hat. Im Ãœbrigen geht mir das Schicksal der Flüchtlinge und insbesondere der Flüchtlingskinder durch den Kopf und ich frage mich, ob und welches Zeichen der ELSch da im Rahmen von Willkommenskultur setzen könnte. Ihr habt da sicher Ideen?
Bis Mittwoch!
Werner